Auch die Kinder sollen bitte zu Hause bleiben !

Auch die Kinder sollen bitte zu Hause bleiben !

Liebe Eltern,
die gestern von Herrn Landrat Pusch ausgeprochene „Ausgangssperre light“ sollte bitte dringend beachtet werden.
Dazu erreichte mich eben eine Mail, die ich Ihnen unten angehängt mit weiterleite und um deren Verbreitung in der Elternschaft ich dringlichst bitte.
Spielende Kinder im eigenen Garten sind erlaubt, aber Kindergruppen in Wohngebieten wohl weniger.
Es geht immer noch darum, die Ausbreitung zu verlangsamen.
Dazu hat Frau Merkel gestern ebenfalls aufgerufen.
Wir wollen ja alle irgendwann mal wieder zur Normalität zurückkehren.
Dazu müssen alle ihre sozialen Kontakten unterbinden.
Leider auch die Kinder… auch, wenn es schwer fällt.
Bleiben Sie zu Hause, bleiben Sie gesund und helfen mit, die Krise zu überwinden.
Herzlichen Dank und herzliche Grüße
Martina Eichler

 

Betreff: Appell an Schülerinnen und Schüler

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

angesichts der rasanten Ausbreitung des Corona-Virus hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern in einer Fernsehansprache an die Disziplin der Bevölkerung appelliert; es komme in der Corona-Krise auf jeden Einzelnen an.

 

Gleichwohl erreichen mich zahlreiche Eingaben besorgter Bürgerinnen und Bürger, die darauf hinweisen, dass sich insbesondere Kinder und Jugendliche in Gruppen zusammenfinden und „durch die Straßen ziehen“.

 

Vor diesem Hintergrund bitte ich Sie nachdrücklich, über die Klassenleitungen an Ihre Schülerinnen und Schüler heranzutreten und diese eindringlich aufzurufen, die von mir verhängte „Ausgangssperre light“ zu beachten. Diese sieht vor:

 

– Personen ab 65 Jahren, insbesondere mit Vorerkrankungen bzw. Vorerkrankungen der Lunge, begeben sich freiwillig in häusliche Quarantäne und verlassen das Haus nur für unaufschiebbare Arztbesuche.

Alle anderen Personen dürfen arbeiten und einkaufen gehen, bleiben aber ansonsten zu Hause und unterlassen soziale Kontakte.

 

Nur auf diesem Wege wird es uns möglich sein, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Insoweit bitte ich Sie, mithilfe der an Ihrer Schule genutzten Informationskanäle (Microsoft Teams, Moodle etc.) an Ihre Schülerinnen und Schüler zu appellieren, zu Hause zu bleiben und soziale Kontakte zu unterlassen. Darüber hinaus sind die bekannten Vorsichts- und Hygienemaßnahmen zu beachten.

 

Für Ihre Unterstützung in dieser wichtigen Angelegenheit bedanke ich mich.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

i. A. Dr. Maurer

 

________________

 

Kreis Heinsberg

Amt für Bildung, Kultur und Integration

Valkenburger Straße 45

52525 Heinsberg

Tel.: 02452 134001

Fax: 02452134097

E-Mail: sonja.maurer@kreis-heinsberg.de

 

 

 

 

Leave a Reply:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.